Leipzig erinnert am 9. Oktober mit einem Lichtfest an die Friedliche Revolution

Foto: LTM/Westend-PR Am 9. Oktober 1989 stellten 70.000 Menschen in Leipzig die Weichen für grundlegende Veränderungen in Europa. Ihr gewaltloser Protest und ihr mutiges Eintreten für freiheitlich demokratische Grundrechte bereiteten die Voraussetzungen für den Fall der Berliner Mauer.  Im Jahr 2009 gedachten rund 150.000 Leipziger und Gäste erstmals beim Lichtfest Leipzig der Friedlichen Revolution. 2013 nahm das Lichtfest Leipzig die damaligen Entwicklungen in der ČSSR – heute Tschechien und Slowakei – in den Blickpunkt. Erfahren Sie mehr hier im Lichtfest-Special von LVZ-Online. mehr... mehr...

 
 

Foto- & Videorückblick: Das war das Lichtfest Leipzig 2013

Foto: Dirk Knofe Rund 30.000 Menschen haben am 9. Oktober 2013 in Leipzig erneut der friedlichen Revolution und der legendären Montagsdemonstrationen von 1989 gedacht. Auf dem Augustusplatz versammelten sich die Leipziger zusammen mit Gästen aus Tschechien und der Slowakei zum traditionellen Lichtfest. Aus brennenden Kerzen formten sie eine leuchtende „89“. Auch Bundespräsident Joachim Gauck stellte eine Kerze dazu.

zur Fotostrecke
zum Videobeitrag

 
 

Einblicke in die Probenarbeiten zum Lichtfest Leipzig 2013

Foto: LTM/Westend-PR Die Proben zum Lichtfest Leipzig laufen auf Hochtouren. Die Gesamtinstallation setzt sich in diesem Jahr aus Videoprojektionen, einem Soundteppich, Livemusik, einer szenischen Performance und ausgewählten literarischen und journalistischen Texten zusammen. In einem eindrucksvollen Theaterstück verbinden die Künstler historische Bezüge aus der ehemaligen Tschechoslowakei und der DDR.

Sehen Sie hier Fotos von den Proben!

 
 

Teilnahme bestätigt: Bundespräsident Gauck kommt zum Leipziger Lichtfest 2013

Foto: dpa Die Teilnahme von Bundespräsident Joachim Gauck am diesjährigen Leipziger Lichtfest ist bestätigt worden. Wie die Stadt Leipzig mitteilt, wird das deutsche Staatsoberhaupt direkt von einem zweitätigen Aufenthalt im polnischen Krakau in die Messestadt kommen. Zur Feier anlässlich des Jahrestages der Friedlichen Revolution werden am 9. Oktober auch der ehemalige Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher und weitere zahlreiche geladene Gäste aus dem In- und Ausland erwartet. mehr...

 
 

Zeitungsbeilagen und Plakate werben in der Tschechischen Republik für das Lichtfest Leipzig

Foto: Leipzig Tourismus und Marketing GmbH Leipzig rührt auch im diesjährigen Partnerland des Lichtfests (9. Oktober 2013) die Werbetrommel: Unter anderem informieren vier Sonderseiten in der tschechischen Tageszeitung Dnes, eine Sonderveröffentlichung in Brno sowie eine Plakatkampagne in Prag zu Leipzig und zum Lichtfest. mehr...
mehr...

 
 

Wie geht’s? Über Prag!: Lichtfest 2013 widmet sich dem Schwerpunkt Tschechien/Slowakei

Aus Anlass des diesjährigen Themenschwerpunktes Tschechien und Slowakei nimmt das Lichtfest 2013 besonders Bezug auf die historischen Ereignisse Prager Frühling 1968, Besetzung der Deutschen Botschaft in Prag 1989, Ausreise der DDR-Flüchtlinge über Dresden nach Hof, aber auch die Rückkehr nach 1989. mehr...
mehr...

 
 

Prager Botschaftsdrama beim Lichtfest Leipzig: Erste Bilder aus der Videoperformance

Foto: Jürgen Meier Die Flucht tausender DDR-Bürger über die Prager Botschaft 1989 steht am 9. Oktober zum Leipziger Lichtfest im Zentrum der Erinnerung an die Friedliche Revolution. Jürgen Meier, künstlerischer Leiter, zeichnete die Ausreise über die Bahnstrecke Prag-Dresden-Hof nach. Gemixt werden die Bilder mit Aufnahmen eines US-Filmteams vom Prager Frühling 1968. LVZ-Online zeigt exklusiv erste Bilder aus der Video-Installation. mehr...

 
 

Diese Künstler gestalten das Lichtfest 2013

Foto: LTM/Westend-PR Das Lichfest-Team der LTM GmbH arbeitet wieder mit dem künstlerischen Leiter Jürgen Meier zusammen. Hinzu kommen auch in diesem Jahr weitere Künstler verschiedener Genres, darunter der Leipziger Autor und Theaterregisseur Ralph Oehme, der Musiker und Produzent Mike Dietrich, die Brünner Band "Ty Syčáci", der Schriftsteller und Geschäftsführer des Deutschen Literaturinstituts Leipzig, Claudius Nießen, ein Ensemble Leipziger Schauspieler sowie Laiendarsteller aus Mitgliedern der Tanzschule Jörgens. mehr... mehr...

 

Mehr Informationen

Veranstalter des Lichtfests ist die Leipzig Tourismus und Marketing GmbH (LTM) in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Leipzig und der Initiative „Tag der Friedlichen Revolution – Leipzig 9. Oktober 1989“.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.leipziger-freiheit.de

 

Programm Lichtfest 2013

20–21 Uhr Augustusplatz
• Grußworte von Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig, und Robert Roth, slowakischer Schauspieler (gemeinsamer Vertreter der Slowakischen Republik und Tschechischen Republik)
• anschließend: Schauspiel, Musik und eine Videoinstallation verbinden sich auf der Bühne vor der Oper zu einem eindrucksvollen Theaterstück über die Ausreise
• parallel: Besucher des Lichtfests gestalten mit Kerzen eine große „89“

19–22 Uhr Grimmaische Straße/Nikolaistraße
• Filmprojektionen an der Fassade des Eiscafés San Remo

ab 22 Uhr Nikolaikirche
• Altslawische Messe von Miroslav Příhoda

Im Anschluss an das Lichtfest öffnen verschiedene zeitgeschichtliche Orte ihre Türen.

 
 
 

Fotos vom Leipziger Herbst 1989

Im Herbst 1989 gingen überall in der DDR unzählige Menschen auf die Straße, um für ihre Freiheit zu demonstrieren. Die Leipziger machten dabei den Anfang.

zur Fotostrecke!

 

Das Buch zum Lichtfest 2009

20 Jahre friedliche Revolution in Leipzig: Das Buch zum Lichtfest 2009 bietet spektakuläre Bilder, prominente Autoren, DVD und Web-Links.

Hier bestellen!